Winterbettdecken: Kuschelig schlafen im Winter

In der kalten Jahreszeit verlangt unser Körper nach mehr Schlaf. Dementsprechend gern kuscheln sich die meisten Menschen in ihr Bett, wenn es draußen kalt und dunkel ist. Die richtige Winterbettdecke sorgt für ein gutes Schlafklima und einen erholsamen Schlaf. Wir haben zusammengefasst, worauf Sie bei der Wahl Ihrer Winterdecke achten sollten, vom Material über die Füllmenge bis hin zum individuellen Wärmebedarf.

Kuschelige Winterdecken - Jetzt entdecken


pic 1

Welche Winterdecken gibt es?

Es gibt eine große Auswahl verschiedener Winterbettdecken. Welche Decke sich am besten für Sie eignet, hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von der Wärmeleitfähigkeit, Atmungsaktivität und dem Feuchtigkeitstransport. Die meisten Decken sind heute versteppt, sodass die Füllung auf Dauer gleichmäßig verteilt bleibt. Ältere Modelle, sogenannte Ballondecken, haben den Nachteil, dass sich die Füllung an einem Ende sammelt und die Wärme ungleich verteilt wird. Moderne Winterbettdecken in den Wärmeklassen 3 bis 5 sorgen durch ihre körperbetonte Steppung für außergewöhnlichen Schlafkomfort.

pic 1

Besonders praktisch sind sogenannte Kombi-Bettdecken, auch als 4-Jahreszeiten-Decken bekannt. Dabei handelt es sich um zwei Einzeldecken, die über Druckknöpfe oder Bändchen miteinander verbunden werden. In der warmen Jahreszeit wird nur die leichte Decke verwendet, im Winter kommt eine wärmende Steppdecke dazu. 

Bei einer Duo-Decke, manchmal auch Ganzjahresdecke genannt, werden ebenfalls zwei Deckenteile miteinander verbunden, sie können jedoch nicht voneinander getrennt werden. Der Vorteil: Zwischen beiden Decken bildet sich ein isolierendes Luftpolster, das schön warm hält.

Gailing Schlafkultur - Sabrina, Norman

Ein gutes Schlafklima hängt maßgeblich von der richtigen Zudecke ab. Wir empfehlen, die Decke der Jahreszeit entsprechend zu wechseln. Im Rahmen einer individuellen Schlafberatung ermitteln wir gerne auch Ihr individuelles Wärmebedürfnis und finden die passende Winterdecke für Sie (Mehr lesen: So läuft eine Schlafberatung ab).

Die Füllungen der Winterdecke: Welches Material ist das richtige für mich?

pic 2


    • Für Menschen, die schnell frieren, eignen sich Daunendecken besonders gut, denn sie halten die Wärme sehr gut und transportieren Feuchtigkeit optimal nach außen. Wer sich für eine Daunendecke entscheidet, sollte sicherstellen, dass der Hersteller einen würdigen Umgang mit den Tieren pflegt. Das bedeutet: Kein Lebendrupf und keine Stopfmast. 
    • Auch Naturhaar-Decken mit einer Füllung aus Schafwolle, Kaschmir oder Kamelhaaren sind als Winterdecke geeignet. Sie nehmen viel Feuchtigkeit auf und geben diese ab. Allerdings sind sie etwas schwerer als die Daunendecke.
      Da Kamelfell von Natur aus temperaturregulierend ist, handelt es sich um die optimale Füllung für Menschen, die nachts schwitzen.
    • Besonders günstig sind Oberbetten mit Synthetikfüllung. Sie können ebenso kuschelig und leicht sein wie Daunen, sind allerdings schlechter im Feuchtigkeitstransport und halten die Wärme nicht so gut. Dafür sind sie leicht waschbar, oft sogar Trocknergeeignet und damit eine Empfehlung für Allergiker (Mehr lesen: Erholsam schlafen trotz Allergie).

In einem Bettdecken-Test der Stiftung Warentest wurden die Schlafeigenschaften, Haltbarkeit und Herstellerangaben verschiedener Decken getestet und gegeneinander gestellt. Sowohl Naturhaar- als auch Synthetikmodelle konnten punkten; Daunendecken waren in dem Test nicht enthalten.

Aus unserer Sicht das wichtigste Ergebnis: Die ideale Winterdecke hängt von den individuellen Bedürfnissen des Schläfers ab, zum Beispiel vom persönlichen Wärmebedarf.

Winterdecke: Was sagt der Wärmegrad einer Decke aus?

Wer eine Bettdecke kaufen möchte, sieht sich mit den Wärmegraden von 1 bis 5 konfrontiert. Diese sagen aus, wie gut eine Decke die Temperatur hält oder abgibt. Wichtige Faktoren sind der äußere Bezugstoff, die Verarbeitung sowie die Füllung. “Eine Daunendecke, die dick und flauschig aussieht, hält nicht unbedingt besonders warm”, erklärt Norman Gailing, der seine Kunden seit über zehn Jahren bei der Wahl der richtigen Bettdecke unterstützt. “Durch den Einsatz preiswerter Federn lässt sich eine Decke künstlich aufbauschen. Achten Sie beim Kauf also auf die Herstellerangaben zur Wärmeklasse und die Deklaration des Füllmaterials.”

Die Wärmekategorien 1 und 2 beziehen sich auf Sommerdecken mit einer geringen Wärmeleistung (Mehr lesen: Sommerbettdecken: Erholsam schlafen in heißen Sommernächten). Wärmegrad 3 zeichnet sich durch seine ausgleichende Wirkung aus und wird von vielen Menschen gerne ganzjährig genutzt. Auch Menschen, die stark schwitzen und es nicht allzu warm mögen, sind mit Wärmegrad 3 gut beraten.

Als warme Winterbettdecken gelten solche mit Wärmegrad 4 und 5. Sie eignen sich für Personen, die schnell frieren oder auch im Winter gern bei geöffnetem Fenster schlafen. Das Material der Decken ist stark isolierend und hält Kälte sowie Zugluft zuverlässig ab.

Gailing Schlafkultur - Sabrina, Norman

Das Ergonomie Institut München hat gemeinsam mit den dormabell Spezialisten eine Wärmebedarfsanalyse entwickelt. Als dormabell Händler in Ihrer Nähe können wir Ihren persönlichen Wärmebedarf analysieren und so die perfekt auf Sie abgestimmte Bettdecke für den Winter ermitteln. Rufen Sie uns dazu gerne an unter +49 (0) 72 64 / 9 59 96 18 oder kommen in unser Bettenfachgeschäft nahe Heilbronn.

Wie groß sollte die Bettdecke sein?

Eine Bettdecke, und gerade die Winterdecke, sollte mindestens 25 bis 30 cm länger als die eigene Körpergröße sein. Die Standardgröße von 135x200 cm eignet sich also für alle mit einer Körpergröße bis zu 1,75 m. Größere Menschen sollten sich die Komfortgröße von 155x220 Zentimetern gönnen, damit auch die Füße darunter passen. Wer sich gern zu zweit unter die Decke kuscheln möchte, kann eine Winterdecke in Übergröße mit 200x200-240 cm wählen. 

Diese Bettdecken eignen sich perfekt für kühle Winternächte

  • Dormabell Daunen Edition WB5 - für Menschen, die leicht frieren:
    Traumhaft warmes Daunen-Steppbett für höchste Wärmehaltung mit ausgesuchten, großflockigen Gänsedaunen. Konisch zulaufende Stege sowie spezielle Kuschel- und Wärmezonen sorgen für einen gleichmäßigen Wärmeverlauf, verhindern Kältezonen, garantieren einen trockenen, angenehmen Luftaustausch und ein gesundheitsförderndes Schlafklima.
  • Kombi-Faser-Bettdecke Sympathica Vision Wärmebereich 1, 3 und 5 - ideal für Allergiker:
    High-Tech-Füllung mit ausgezeichneter Wärmeisolation und Feuchtigkeitstransport bei geringst-möglichem Gewicht. Der edle Soft-Batist-Bezugnaus 100% Baumwolle ist von besonders schöner Haptik. Waschbar bei 60ºC und durch die High-Tech-Faser sehr schnell trocknend.
  • Dormabell Kamelhaar Edition WB3 - für Menschen, die nachts schwitzen:
    Traumhaft anschmiegsames Kamelhaar-Duo-Steppbett, ideal bei kühleren Schlafraumtemperaturen. Durch die Füllung aus feinstem Kamelhaar wirkt die Bettdecke antistatisch, temperaturausgleichend und wärmeregulierend.

Alle Winterbettdecken in unserem Shop


pic 2

Welche Winterdecke eignet sich für Babys und Kleinkinder?

Babys sollten aus Sicherheitsgründen einen Babyschlafsack verwenden: Dieser bietet Strampelfreiheit und kann nicht über den Kopf gezogen werden. Ab einem Alter von drei Jahren können Kinder nachts bedenkenlos eine Bettdecke zum Schlafen verwenden. Für Kleinkinder eignen sich Decken aus hochwertigen Daunen, da sie extrem leicht sind und zugleich schön warm halten, oder Bettdecken mit Synthetikfüllung, die sich gut waschen lassen. Auch bei Kinderkissen gibt es einiges zu beachten (Mehr lesen: Kinderkissen: Das richtige für jedes Alter).

Alle Kinderdecken in unserem Shop

Als Experten für guten Schlaf helfen wir Ihnen gerne bei der Wahl der richtigen Winterdecke für Sie. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0) 72 64 / 9 59 96 18, per E-Mail an info@gailing-schlafkultur.de, über unser Kontaktformular oder in unserem Bettenfachgeschäft nahe Heilbronn.

Wir freuen uns auf Sie!

Weiter
Rufen Sie uns an!

Wir beraten Sie gern persönlich!
+49 (0) 72 64 / 9 59 96 18

Besuchen Sie uns vor Ort!

Riemenstraße 5/4  74906 Bad Rappenau
Mo – Fr: 9 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr
Sa: 10 - 14 Uhr

Unsere Expertise für Sie!

Wir sind seit vier Generationen erfolgreich im Großraum Heilbronn tätig.

Zertifikate & Bewertungen

nach oben arrow-up